Geschichte

Von Forschungsidee zu globaler Realität in 10 Jahren

Die bahnbrechende Idee, die Cogmed ins Leben rief, kam 1999 von Torkel Klingberg. Ein Jahrzehnt später hat sich die Forschungsidee, die der Erforschung wert war, zu einer Reihe wissenschaftlich bewiesener und im wirklichen Leben getesteter Lösungskonzepten entwickelt, die weltweit von Tausenden benutzt werden. Und das ist erst der Anfang. Um Ihnen eine Vorstellung von Cogmeds Weg bis zu unserer heutigen Position zu geben, zählen wir die wichtigsten Meilensteine unten auf.

1999
Torkel Klingberg reicht den ersten Forschungsantrag ein –Entwurf eines Trainingsprogramms zur Verbesserung des Arbeitsgedächtnisses in Kindern mit ADHS. Die Rolle des Arbeitsgedächtnisses bei ADHS wurde von Russell Barkley und später anderen Wissenschaftlern vorgeschlagen und bewiesen. Die Möglichkeit eines sorgfältig ausgearbeiteten und fokussierten, kognitiven Trainingsprogramms war bereits in den Arbeiten von Michael Merzenich und später anderen gezeigt worden.

2000
Das Gründerteam wird zusammengestellt und der erste Prototyp des Trainingsprogramms entwickelt. Helena Westerberg bringt die neuropsychologische und klinische Perspektive, Jonas Beckeman liefert die Softwarearchitektur und Programming und David Sjölander entwickelt das Interface. Die erste Version des Produkts ist das Ergebnis einer engen und einzigartigen Zusammenarbeit zwischen Experten der grundlegenden Forschung von kognitiver Neurowissenschaft, klinischer Neuropsychologie und interaktiven Game Design für Kinder.

2001
Die Ergebnisse der ersten randomisierten, placebo-kontrollierten Studie über das Cogmed Training sind sehr vielversprechend. Kurz darauf werden die Ergebnisse in der ersten Arbeit über das Cogmed Training veröffentlicht. Auf Grund der Ergebnisse schließt sich das Team mit Karolinska Innovation AB zusammen, gründet die Firma Cogmed und beantragt Zuschüsse für die Entwicklung eines beständigen Produkts und umfangreiches Testen.

2002
Der ganze Einsatz des Teams, jetzt mit Geschäftsführer Jonas Jendi, konzentriert sich auf Planung und Ausführung einer größeren Studie, um die anfänglichen Forschungsergebnisse zu wiederholen.

2003
Ein Projekt wird begonnen, um die Übertragbarkeit des Cogmed Trainings außerhalb akademischer Forschung im Alltag zu testen. Die erste Version der Cogmed Trainingsmethode wird entwickelt, und die ersten zahlenden Kunden in Schweden werden sorgfältig mit ausgezeichneten Ergebnissen trainiert.

2005
Die Werte der 2002 Studie werden in dem namhaften Journal of the American Academy of Child and Adolescent Psychiatry veröffentlicht. Führende amerikanische Psychologen und Psychiater setzen sich mit Cogmed in Verbindung und sind sehr daran interessiert, das Trainingsprogramm in ihren Praxen zu bewerten. Im Sommer behandelt das Journal Scientific American die dramatischen Untersuchungsergebnisse und verursacht steigendes, fachkundiges Interesse in den Vereinigten Staaten. Cogmed beschließt, sich in Amerika niederzulassen.

2006
Die ersten amerikanischen Praxen werden geschult und bieten Cogmed Training an. Arthur Lavin M.D., in Cleveland und Bill Benninger, Ph.D. in Columbus sind die ersten, gefolgt von Mark Katz, Ph.D., in San Diego und Barbara Ingersoll, Ph.D. in Bethesda, Maryland. Die erste europäische Praxis schließt sich ihnen an – Dr. Andreas Müller in der Schweiz.

2007
Cogmed wird offiziell in den Vereinigten Staaten gestartet, und das Büro in Naperville wird eröffnet. Brad Gibson, Ph.D. an der Notre Dame University präsentiert positive, klinische Ergebnisse des Cogmed Trainings an Kindern mit ADHS aus der ersten, amerikanischen Studie über Cogmed. Die Cogmed Gruppe breitet sich mit dem Beitritt führender Fachmänner aus ganz Amerika schnell aus. Die Zeitungen Chicago Tribune, Boston Globe und andere Medien beginnen, über den Erfolg zu berichten. JVS in Toronto ist die erste Cogmed Praxis in Kanada; Herr Go Hirano schließt sich mit Cogmed zusammen, um Cogmed in Japan zu starten; das Cogmed QM Programm für Erwachsene wird vorgestellt; und die erste Studie über das Cogmed Training für Schlaganfallpatienten wird veröffentlicht.

2008
Cogmed Forschung und die Expansion in den Vereinigten Staaten spricht sich weltweit herum. Cogmed schließt sich mit BeterBrein in Holland und mit Dr. Roby Marcou in Singapur zusammen. Das Cogmed JM Programm für Vorschulkinder wird vorgestellt. Helena Westerberg Ph.D., am Karolinska Institut präsentiert ihre Daten des Cogmed Trainings an normalen Erwachsenen. Chris Lucas, M.D. an der New York University präsentiert seine Daten des Cogmed Trainings für Kinder mit ADHS.

2009
Unabhängige, führende, britische Arbeitsgedächtniswissenschaftler von der University of York veröffentlichen zwei Artikel über die Ergebnisse, die sie nach dem Cogmed Training gesehen haben. Das sind die ersten Studien, die akademische Verbesserung nach dem Training zeigen.

Die Cogmed Gruppe besteht heute aus ungefähr 150 qualifizierten Cogmed Praxen in 25 Ländern auf sechs Kontinenten.